GreenTec

So schonen Sie mit der airmatic-Technologie unsere Umwelt

Um die Ressourceneffizienz zu steigern, müssen neue Technologien entwickelt und umgesetzt werden. Auch sind Veränderungen in Organisationen, in den Arbeitsroutinen, Planungsabläufen und Denkmustern erforderlich.

Dies ist uns gelungen!

Mit den von uns entwickelten airmatic-Technologien ermöglichen wir

  • den Unternehmen, bares Geld sparen zu können und Ressourcen zu schonen,
  • der Umwelt, eine spürbar geringere Belastung durch die Emission von CO2  und Staub ertragen zu müssen,
  • den Menschen die Chance, sich aktiv für den Schutz unserer Umwelt und der Natur einzusetzen – und Ressourcen zu schonen.

 

In der Praxis wird durch die Anwendung der airmatic-Anlagen der Verbrauch von Druckluftenergie verringert. Zugleich sinkt der Verbrauch an Lackmaterialien, und die Belastung der Abluft-Emissionen mit Lösemitteln (VOC) und Lackstaubverunreinigungen in die Natur sinkt.

So erreichen wir eine spürbare Verbesserung der

  • Materialeffizienz
  • Energieeffizienz
  • CO2– und Staubemissionen in die Natur.

 

Unser Service für die Umwelt – eine runde Sache!

Die airmatic-Technologie mit ihrer Material- und Energieeffizienz ermöglicht es Ihnen , die Vorgaben der 31. Verordnung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImschV) – die Verordnung zur Begrenzung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen bei der Verwendung organischer Lösemittel in bestimmten Anlagen – einzuhalten.

airmatic steigert Ihre Materialeffizienz!

airmatic und greentecWir konsumieren immer neue Produkte  – die Rohstoffe dafür liefert unsere Natur. Doch diese Rohstoffe der Erde sind endlich, und ihre massenhafte Förderung schadet unserem Ökosystem.

Die Verknappung dieser natürlichen Ressourcen und das verschärfte Bewusstsein für alle Umweltbelange führen dazu, dass in Produktionsbetrieben wie Lackierereien und anderen luftzerstäubenden Beschichtungsanlagen zunehmend auf einen effizienten Einsatz von Lack- und Beschichtungsmaterialen geachtet wird.

Mit dem Einsatz unserer airmatic-Anlagen steigern Sie die Materialeffizienz in Ihrem Unternehmen um 10 bis 20 Prozent!

Dadurch reduzieren Sie nicht nur Ihre Betriebskosten, sondern schonen auch die Umwelt!

airmatic steigert Ihre Energieeffizienz!

Laut Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) entfallen 50 bis 70 Prozent des gesamten Energieeinsatzes zur Herstellung von Produkten auf das Lackieren. Bis zu 15 Prozent der Lackierkosten sind dabei Energiekosten.

Um diese zu reduzieren, hat ensutec vor mehr als zehn Jahren die airmatic-Technologie entwickelt: Mit ihr lassen sich in der Lackierung 15 bis 30 Prozent der benötigten Druckluftenergie einsparen.

Gleichzeitig besteht durch unsere Technologien die Möglichkeit, bis zu 100 Prozent der Ofenenergie einzusparen.

Mittlerweile haben wir mehr als 700 Anlagen im Markt.

Wann möchten Sie etwas für unsere Umwelt tun? Fragen Sie uns nach einem Angebot!

Mit einem eingesparten Kubikmeter Druckluft reduzieren Sie die CO2-Emissionen um 140 g!

airmatic reduziert Ihre CO2- und Staubemissionen um 10 bis 20%!

GreentecWussten Sie, dass für die Lackierung von täglich 4.000 Stoßstangen für 2.000 Autos mehr als 500 Tonnen Lack im Jahr benötigt werden?

Oder wussten Sie, dass dabei rund 90 Tonnen Lösemittel (VOC) im Jahr in die Umwelt emittiert werden?

Oder wussten Sie, dass diese Mengen einem CO2-Ausstoß von 900 Millionen gefahrenen Kilometern eines Mittelklassewagens entsprechen?

Mit airmatic reduzieren Sie diese Emissionen um 100 bis 200 Millionen gefahrene Autokilometer pro Jahr.

Und wir reden hier nur von den Stoßstangen…

Bei jeder Tonne durch Lackieren emittierter VOC in die Atmosphäre enstehen unter ungünstigen Bedingungen 1700 Tonnen CO₂!

Im Sinne des Schutzes unserer Umwelt und des Klimas: Unsere airmatic-Technologie kann diese Emissionen um 10 bis 20 Prozent reduzieren!

 

Weitere Informationen:

Das Bundesamt für Umwelt informiert über „flüchtige organische Verbindungen“: hier

Das Landesamt für Umwelt informiert über die Minderung von NMVOC-Emissionen aus der Lösemittelanwendung in Baden-Württemberg: hier.

PDF-Informationen zum Download

Umweltbundesamt: VOC-Emissionsinventar

Umweltbundesamt: Lösemittel in Lack und Luft – Wie geht es weiter?

Umweltbundesamt: Jahresbericht

Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA): Lösemittel in der Metallindustrie

Deutsches Lackinstitut: Lösemittelminderung als Zukunftsaufgabe

Ökopol Institut für Ökologie und Politik GmbH: Erhebung von flüchtigen organischen Verbindungen (NMVOC) aus der Lösemittelverwendung zur Verbesserung des nationalen Emissionsinventars